Der CSB Fanclub gratuliert den Weltmeistern

Der CSB-Fanclub gratuliert den deutschen Fußballspielern zur Weltmeisterschaft in Brasilien. Mit sieben Akteuren im Endspiel haben wir in Zukunft eine Truppe von Weltstars auf dem Platz. Mit Mario Götze haben wir den Siegtorschützen aus Rio in unseren Reihen. Ich freu mich ganz besonders für Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger, die im Gegensatz zu mach anderen Kickern das Silberimage abgelegt haben und zur goldenen Generation aufgestiegen sind. Dazu zählen auch Thomas Müller, Manuel Neuer, Toni Kroos und Jerome Boateng die ja auch die Champions League mit unseren Bayern gewonnen haben. Ihre Namen werden in fünfzig Jahren noch im gleichen Atemzug wie Beckenbauer, Maier, Müller, Breitner, Scharzenbeck und Hoeneß genannt werden.

Des mog i !
3

Bayern gewinnt das Champions League Achtelfinale Hinspiel

Bayern gewinnt das Champions League Achtelfinale Hinspiel in London bei Arsenal mit 2:0. Dabei hatte es mal wieder die ersten zehn Minuten gar nicht gut ausgeschaut. Die Londoner kamen wie aufgezogen aus der Kabine und setzten Bayern gehörig unter Druck. Neuer konnte erste einen Flachschuss aus 12 Metern sensationell parieren und dann gegen seinen früheren Jugendkollegen Özil einen Elfmeter in der 10. Minute halten. Nur hätte es den Elfmeter und die gelbe Karte für Boateng nicht geben dürfen, da vorher Abseits vorlag. Danach kamen unsere Bayern besser ins Spiel ohne jedoch zunächst zwingend zu wirken. Dann spielte Kroos wieder einmal einen wunderbaren Pass über die Abwehr auf Robben. Dieser wurde dann als er den Ball am Torwart von Arsenal vorbeilegen wollte von diesem klar gefoult. Es gab Elfmeter für Bayern und eine rote Karte für den Arsenal Keeper, da dieser eine klare Torchance vereitelte. Leider setzte Alaba den Ball an den Pfosten und somit stand es immer noch 0:0. Daher kann ich auch die Diskussion über die doppelte Bestrafung für den Torwart – Elfmeter und Rot nicht verstehen. Elfmeter ist halt nicht immer gleichbedeutend mit einem Tor.

In der zweiten Halbzeit hatten die Bayern dann leichtes Spiel. Mit Dominanz und ewigen Passpassagen spielten die Bayern Arsenal an die Wand. Die Tore durch den überragenden Kroos nach einer Stunde und den eingewechselten Müller zwei Minuten vor Schluss haben die Bayern in eine komfortable Ausgangssituation für das Rückspiel in drei Wochen gebracht. Doch die Bayern sollten gewarnt sein. Gegen diese Arsenal gab es letztes Jahr eine Niederlage in der Allianz Arena.

Des mog i !
2

Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Braunschweig

Nach dem sehr strapaziösen Champions League Ausflug nach Moskau haben unsere Bayern in der Bundesliga einem 2:0 Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Braunschweig eingefahren. In einer sehr einseitigen Partie konnten wir als Zuschauer gerade am Anfang erkennen, dass die Bayern die zwei Fünferketten der Braunschweiger schnell aushebeln wollten Und so stand es schon nach zwei Minuten nach feinem Pass von Kroos und Abschluss von Robben 1:0. Doch wer geglaubt hat, dass die Braunschweiger sich jetzt öffnen sah sich getäuscht. In den ersten 20 Minuten hatten die Bayern gefühlte 100% Ballbesitz tatsächlich waren es über 80%. Der zweite Treffer durch Robben ließ dann auch nicht lange warten und so war nach 30 Minuten der Endstand hergestellt.

In der zweiten Halbzeit haben die Bayern einen Gang zurück geschaltet und waren im Passspiel nicht mehr so genau und dominant. Die Braunschweiger sind dann auch eher zufällig zu Chancen gekommen, die aber alle zunichte gemacht wurden. Dabei tat sich vor allen Alaba hervor der einen 20 Meter Schuss gegen den außerhalb des Strafraums geschlagenen Neuer mit einem Scherenschlag von der Linie drosch. Am Ende gab es in der zweiten Hälfte auf beiden Seiten einen Lattentreffer und einen nie gefährdeten Sieg der Bayern zu bestaunen.

Des mog i !
2