Lockerer Sieg 5:0 zum Einzug ins DFB Halbfinale

Mit einem lockeren Sieg 5:0 beim HSV haben unsere Bayern den Einzug ins DFB Halbfinale geschafft. In Hamburg geht es beim HSV im Moment drunter und drüber. Dennoch haben sich die Bayern davon nicht beeindrucken lassen und spielten ihr gewohnt dominantes Spiel. Schon nach einer halben stand es 2:0 durch Mandzukic und Dante. So ging es dann auch in die Pause.

Nachdem ein 2:0 gegen den HSV das sichere Aus im DFB Pokal bedeutet haben sich beide Teams in der zweiten Halbzeit läuferisch und kämpferisch zurückgehalten. Dennoch haben die Bayern durch Robben und zweimal Mandzukic noch auf 5:0. Als positivste Nachricht kann gewertet werden, dass Schweinsteiger nach über drei Monaten wieder in den letzten 30 Minuten auf dem Platz stand.

Des mog i !
2

Pep, Thiago und der Telekom-Cup

Nach dem unser neuer Trainer nun bald vier Wochen im Amt ist gab es mit dem Telekom-Cup (zwei Spiele in zwei Tagen und zweimal 30 Minuten) die erste ernsthafte Bewährungsprobe für unsere Bayern in der Vorbereitung auf die neue Saison. Mit einem 4:0 gegen den HSV und einem 5:1 im Endspiel gegen Gladbach dürfen sich die Bayern bei der fünften Auflage erstmals Telekom-Cup Sieger nennen. Somit hat Pep das erste “Titelchen” für die Bayern eingefahren.

Trotz der fehlenden Badstuber, Schweinsteiger, Martinez, Götze, Gustavo und Dante hat unser neuer Trainer immer noch ein Topteam auf dem Rasen in Gladbach präsentieren können. Dabei stand der Neuzugang Thiago im Mittelpunkt der Beobachtungen. Was hat der 25 Mio. Mann aus Barcelona drauf und warum wollte in Pep unbedingt haben? Im ersten Spiel am Samstag gegen eher harmlose Hamburger war Thiago der spielbestimmende Spieler auf Seiten der Bayern. Und im Endspiel konnte er in der ersten Hälfte sogar das 3:0 mit der Brust markieren. Nur in der zweiten Hälfte ließ der Spanier sichtlich nach und leistete sich ein paar unnötige Fehlpässe. Aber unterm Strich wird er eine Verstärkung für die Bayern sein. Im Übrigen war Ribery am Sonntag eine Klasse für sich und spielt mit einer Freude Fußball die man als Zuschauer direkt spüren kann.

Wir freuen uns schon auf die neue Saison und mal sehen wie sich die Mannschaft des FC Bayern schlagen wird.

Des mog i !
2

HSV mit 9:2 aus der Arena geschossen

Gestern haben unsere Bayern mal wieder gezeigt wo in der Bundesliga der Hammer hängt. Opfer der “Rotation” war diesmal der HSV. Als in den letzten Jahren gern gesehene Gäste sind dem HSV diesmal sogar zwei Tore gelungen. Trotzdem wurde das durch Shaqiri eingeleitete Schützenfest zu einem Fußballevent der Spitzenklasse (für den Bayernfan). In dieser Spielzeit habe ich noch kein Bayernheimspiel in der Allianz Arena verpasst aber bei dem was gestern abgelaufen ist kann einem der Gegner schon leid tun. Da waren der HSV nach 33 Minuten 4:0 (Scheinsteiger, Robben, Pizzaro) hinten und hat weiter ihren Stiefel runter gespielt. Und dann kam noch kurz vor Halbzeit das 5:0 nach einer klasse Kombination und einem Pfostenschuss von Shaqiri der Abstauber durch Pizzaro.

Nach der Pause haben wir uns noch so gedacht, dass die Hamburger jetzt ein Debakel verhindern wollten. Das war aber nach zehn Minuten und einem Doppelschlag von Pizzaro und Robben Makulatur. Es wurde ein Debakel! Nach der Hereinnahme von Müller und Ribery beim Stande von 7:0 spielten die auch gleich mit und legten Pizzaro nach einer Traumkombination den Ball zum 8:0 auf – da waren noch zwanzig Minuten zu spielen. Dann war Schluss mit der Show und der HSV kam durch zwei Ecken zu zwei Treffern und Ribery hat dazwischen zum 9:1 getroffen.

Der Schiedsrichter hatte erbarmen mit dem HSV und pfiff pünktlich ab. Somit ging ein denkwürdiger Abend in der Allianz Arena zu Ende. Leider hat es noch nicht zum vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft gereicht. Dafür war die Vorstellung der Bayern meisterlich.

Des mog i !
2