Start unserer Bayern in das neue Pflichtspieljahr 2014

Gelungener Start unserer Bayern in das neue Pflichtspieljahr. Mit einem verdienten 2:0 Sieg in Gladbach haben die Bayern ihren Vorsprung in der Tabelle auf den Zweitplazierten auf 10 Punkte ausgebaut. Nach dem Debakel im Freundschaftsspiel in Salzburg war bei der Konkurrenz gewisse Hoffnung aufgekommen, die Bayern aus dem Rhythmus zu bringen. Doch das Gegenteil war der Fall. Beim bis dahin in der Bundesligasaison zuhause ungeschlagenen Gladbachern hatten die Bayern durch Götze schon nach 6 Minuten den ersten Pfostentreffer. Eine Minute später hat es dann geklingelt. Wiederum kam Götze nach feiner Vorarbeit durch Müller frei zum Schuss und versenkte das Spielgerät halbhoch links neben den Pfosten. Es Stand 1:0 für Bayern und die Gladbacher Taktik selbst mit einem Tor schnell 1:0 in Führung zu gehen war dahin. Im weiteren Verlauf spielten die Bayern superschnelle und ewiglange Passpassagen. Für die Gladbacher blieb nur die Rolle auf Konter zu warten und das gelang ein ums andere mal, doch Neuer war immer auf dem Posten.

In der zweiten Halbzeit begann das Spiel wie es in der ersten geendet hatte. Die Bayern hatten Ballbesitz und Gladbach konterte. Kaum waren 10 Minuten gespielt leitete Shaquiri eine tolle Chance ein, die nach mehreren Versuchen mit einem klaren Handspiel im Strafraum durch einen Gladbacher Spieler beendet wurden. Es gab Elfmeter für Bayern und es stand 2:0 durch Müller. Danach kontrollierten unsere Bayern das Spiel und weitere gute Chancen auf 3:0 zu erhöhen. Aber auch Gladbach hätte auf 2:1 anschließen können. Hätt i dat i war i. Es endete verdient 2:0 für Bayern und am Mittwoch steht das Nachholspiel in Stuttgart an.

Des mog i !
2

Gelungener Start in die neue Bundesligasaison

Unsere Bayern sind mit einem 3:1 (2:1) Sieg gegen Gladbach in die neue Saison gestartet. Bevor es am Freitagabend in die neuen Saison ging gab es erst mal eine kurze Eröffnungsfeier, die Nationalhymne und unter gellenden Pfiffen die offizielle Eröffnung durch den Ligapräsidenten Rauball. Wir hatten auch noch mit der Moni ein Geburtstagskind zu feiern und dann konnten wir uns tatsächlich hinsetzten und dem Spiel widmen. Das Spiel ging gleich munter los und die Bayern ließen zunächst keine Zweifel aufkommen wer den Platz als Sieger verlassen sollte. Nach einer knappen Viertelstunde stand es schon 2:0 durch Robben und Mandzukic. Doch so nach und nach lies bei den Bayern die Konzentration nach und die Gladbacher kamen besser ins Spiel. Dabei musste Neuer nach einer guten halben Stunde mit einer eine Weltklasseparade einen Schuss der Fohlenelf – aus ca. 8 Metern frei zum Tor – entschärfen. Leider war das keine Warnung genug für Pep´s Mannschaft und kurz vor der Halbzeit viel dann durch ein Eigentor von Dante das 2:1.

Nach der Halbzeit fingen die Gladbacher forsch an und unsere Bayern hielten dagegen. So kam es zu zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten wobei der Pfostenschuss durch Kroos noch die beste Möglichkeit war. Dann kam es nach 65 Minuten zu einem Kuriosum, welches wir jahrzehntelangen Stadionbesucher auch noch nicht erlebt haben. Die Bayern bekamen zwei Handelfmeter innerhalb von 90 Sekunden! Beim ersten scheiterte noch Müller am Torwart und den zweiten versenkte dann Alaba gekonnt in die linke untere Ecke zum 3:1. Damit war das Spiel entschieden und die letzten Minuten neutralisierten sich beide Teams.

Als Fazit bleibt für den geneigten Bayernfan ein Sieg im ersten Bundesligaspiel unter Pep Guardiola und somit ein gelungener Start in die neue Bundesligasaison. Trotzdem hat uns die offene Spielweise nicht immer gefallen. Die Abwehr um Dante und den starken Boateng wurde zu oft im Stich gelassen und die Gladbacher bekamen immer wieder freie Schussbahn aus dem Rückraum. Das waren wir von der letzten Saison nicht gewohnt und hier muss dringend etwas gemacht werden. Ein zentraler defensiver Mittelfeldspieler ist da aus meiner Sicht zu wenig oder die Halbpositionen müssen noch schneller nachrücken. Auf die Saison gesehen werden wir sonst mit mehr als 30 Gegentoren rechnen müssen.

Des mog i !
2

Bayern im DFB Pokal eine Runde weiter

Mit einem 5:0 Sieg beim Regionalligisten SV Rehden sind unsere Bayern im DFB Pokal eine Runde weiter und haben sich somit für die nächste Runde qualifiziert. Nach einer etwas müden und nicht so schnellen Anfangsphase haben sich die Bayern  mehr und mehr ins Spiel getikitakat und sind nach 20 Minuten zum ersten Tor durch Shaqiri gekommen. Noch vor der Pause erhöhte dann Müller auf 2:0.

Nach der Pause hatte dann Müller weiter seinen großen Auftritt. Erst verwandelte er einen an ihn verschuldeten Foulelfmeter und kam dann kurze Zeit später zu seinem dritten Treffer - wiederum per Kopf. Das 5:0 besorgte dann Robben nach Vorarbeit durch – jawohl – Müller. Somit sind die Bayern ohne Zittern und standesgemäß in die nächste Runde im DFB-Pokal weiter gekommen und haben auch den ersten Pflichtspielsieg für unseren neuen Trainer eingefahren. Am Freitagabend wartet dann mit dem Spiel gegen Gladbach der Start in die neue Bundesligasaison.

Des mog i !
1