DFB Pokalsieger 2014 FC Bayern München

Der FC Bayern München besiegt den BVB aus Dortmund mit 2:0 nach Verlängerung und holt sich das 10. Double der Vereinsgeschichte! Der CSB Fanclub gratuliert dem Double-Sieger für eine überragende Spielsaison.

In einem sehr spannenden Spiel gegen Dortmund konnten sich unsere Bayern letztendlich verdient in der zweiten Halbzeit der Verlängerung durch Tore von Robben und Müller durchsetzen. Wir gratulieren auch unserem Trainer Pep Guardiola, der mit einer sehr guten taktischen Aufstellung im letzten Spiel der Saison den favorisierten Dortmundern Einhalt gebieten konnte.

Pokalsieg 2014

Des mog i !
1

0:3 Heimpleite gegen Dortmund

Mit einer 0:3 Heimpleite gegen Dortmund kassiert Bayern die zweite Niederlage in Folge. Nach dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft lassen die Bayern sehr stark in der Motivation und Einstellung nach. Es mag wohl wahr sein, dass man nicht mehr als Meister werden kann aber zwei Niederlagen in Folge ohne eigenen Torerfolg ist schon sehr mager.

Es stehen jetzt noch eventuell fünf K.O. Spiele bis zu weiteren zwei Titeln aus. Da ist es schon verständlich, wenn sich Spieler nicht verletzen wollen oder mit Rotation geschont werden. Pep Guardiola geht schon sehr hohes Risiko nur auf die Karte Titel zu setzen. Dann stellt er eine starke Mannschaft auf, die in der ersten und zweiten Halbzeit durchweg ohne große Torchance gegen Dortmund bleibt. Wir als Zuschauer zahlen für jedes Speil Eintritt und sind nicht gekommen eine blutleere Leistung der angeblich “besten Mannschaft der Welt” sehen. Im Sport muss man auch die Schlagzahl hochhalten um sich dann in den entscheidenden Momenten sich nochmals steigern zu können. Ich hege da meine Zweifel, ob das bei unseren Bayern noch möglich sein wird und wir am Ende weitere Titel feiern können.

Des mog i !
1

Drei zu Null in Dortmund – ein paradiesischer Abend

Leberkas, Augustiner Edelstoff, Brezen, süßer Händlmeier Senf, ein oder zwei Kurze und ein 3:0 in Dortmund. Gestern war ich als Bayernfan dem Paradies schon ziemlich nah!

Dazu beigetragen haben nicht nur die Moni und der Reinhold sondern natürlich auch unsere Bayernspieler. Die Begegnung in Dortmund fing sehr nervös an bis die Bayern dann in ihren Rhythmus kamen. Die Dortmunder waren nicht so ballsicher und schnell wie gewohnt hatten aber immer wieder gute Chancen. Unsere Bayern kontrollierten das Spiel konnten aber in der ersten Hälfte nur zwei gut Chancen herausspielen. Somit gingen beide Mannschaften korrekterweise mit einem Unentschieden in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte das gleiche Bild wie in Hälfte eins. Nach 10 Minuten wechselte Pep Guardiola dann Götze ein, der nicht gerade freundlich in Dortmund empfangen wurde. Doch genau der Götze schoss dann 10 Minuten nach seiner Einwechslung das 1:0 für Bayern nach einer schönen Hereingabe von Müller. Danach machte Dortmund auf und bekam dann zwei Kontertore durch Robben und Müller. Manche haben nachher behauptet der Sieg wäre zu hoch ausgefallen – ich sehe das nicht so.

Der Matchwinner in Dortmund waren neben der Mannschaft zum großen Teil der Trainer. Mit der Einwechslung von Götze und Thiago kam mehr Power ins Bayernspiel. Dazu beigetragen haben die Positionswechsel mancher Spieler in der zweiten Halbzeit. So begann Martinez zunächst in einer offensiven Mittelfeldrolle dann wechselte er Mitte der zweiten Halbzeit auf der Sechs und am Ende der Partie zum Innenverteidiger. Auch Lahm wechselte die Positionen im Mittelfeld und beendete die Partie als rechter Außenverteidiger.

Des mog i !
2