Erste Niederlage für Bayern in dieser Saison

Mir der ersten Niederlage der Saison der Bundesliga 2013/14 sind einige Serien unserer Bayern in Augsburg gerissen. Das 0:1 war die erste Auswärtsniederlage seit dem legendären 0:1 Niederlage im April 2012 in Dortmund als wir auch vor Ort waren und die Bayern letztmalig in einem Spiel kein Tor geschossen haben.

Pep Guardiola rotierte auch diesmal, in Hinblick auf das Champions League Rückspiel am Mittwoch in der Allianz Arena gegen ManU, die halbe Mannschaft auf die Bank oder die Tribüne. So bekamen junge Nachwuchsspieler, die schon die ganze Saison mittrainieren, die Chance von der ersten Minute zu zeigen was sie können oder auch nicht. Leider war den drei Sportskameraden die Nervosität anzumerken. Speziell Hojberg und Weiser haben sich in der ersten Hälfte richtig schwer getan. So war es auch ein Ballverlust durch Weiser, der zum 1:0 für Augsburg führte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Bayern zeigen was sie zurzeit auszeichnet. Mit druckvollen Spiel kamen sie auch zu Chancen, doch mehr als ein Pfostentreffer von Alaba sprang nicht heraus. Ab Mitte der zweiten Hälfte war dann das Spiel sehr zerfahren und es kam nicht mehr zum Ausgleich.

Des mog i !
0

23:10 im DFB Pokal gegen Augsburg verloren

Ja mir sind die lustigen Holzhacker Buam! Aggressivität und Trerterei liegen beim Fußball leider sehr nah beieinander. Wenn der Trainer von Augsburg behauptet dies wäre nicht die Taktik gewesen lügen wohl die Zahlen und nicht der Trainer. 23 Fouls gegen Bayern in einem Spiel ist ein aberwitzig hocher Wert und hat nichts mehr mit “gesunder” Härte zu tun. Im übrigen haben unsere Bayern im DFB Pokalspiel in Augsburg 2:0 durch den dann schwer verletzten (oder auch zusammengetretenen) Robben und seinen Ersatz Müller.

So das musste mal gesagt werden und jetzt freuen wir uns auf das Spiel in Bremen, die ja auch angeblich kämpferisch in ihren Heimspielen zu Werke gehen.

Des mog i !
2

Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut

Mit einem glanzlosen 3:0 Heimsieg haben die Bayern die Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut, nachdem der Tabellenzweite verloren hat. Unsere Bayern wollten es diesmal besser machen und die erste Halbzeit nicht verbummeln. So legten sie gleich furios los und kamen in den ersten Minuten gleich zu Chancen. Nach einer Ecke in der vierten Spielminute konnte Boateng dann auch eine Kopfballverlängerung von Dante aus der Drehung den Ball unter das Lattenkreuz versenken. Auch danach ließen die Bayern nicht nach – aber auch die Augsburger fanden allmählich ins Spiel ohne aber wirklich gefährlich zu werden. So entwickelte sich ein munteres aber nicht hochklassiges Fußballspiel. Die Bayern bekamen dann noch kurz vor der Pause einen Freistoß zentral an der 16-Meter Linie. Franck Ribéry zimmerte das Spielgerät mit Vollspann in den rechten Winkel und es stand 2:0 zur Halbzeit. Was für ein grandioses Freistoßtor!

In der zweiten Halbzeit kamen beide Teams in unveränderter Formation aufs Spielfeld zurück. Die Bayern machten weiter das Spiel ohne wirklich zwingend zu sein. Augsburg versuchte mit ein oder zwei Kontern den Anschluss zu schaffen – konnten sich aber im Abschluss nicht gegen Boateng und Dante durchsetzen. Nach Auswechslungen und kleineren Umstellungen wurde dann das Bayernspiel etwas zwingender, doch die Chancenverwertung war nicht berauschenden. In der Nachspielzeit bekamen dann die Bayern einen Handelfmeter zugesprochen, den Müller sicher zum 3:0 Endstand verwandelte. Bleibt als Fazit dass unsere Bayern alle drei Tore nach Standards erzielt haben. Wir würden uns aber auch über Treffer aus dem Spiel heraus freuen!

Des mog i !
1