CSB Treffen zum Rückrundenauftakt

Unser Fanclub hat sich zum Rückrundenauftakt im Paulanerstüberl in der Säbener Str. auf dem FC Bayern Gelände getroffen. Mit 30 Mitgliedern waren wir einer stattlich Gruppe und hatten auch bis zum Spielbeginn gegen Wolfsburg eine super Stimmung. Es gab Currywurst mit Pommes und Getränke bis zum abwinken. Wir konnten auch noch mit dem Patrick und dem Herbert zwei neue Mitglieder gewinnen. Als Höhepunkt des Abends hat es der Patrick möglich gemacht, dass wir als CSB Bayernfanclub über den Twitter Account des FC Bayern eine halbe Stunde vor Spielbeginn getweetet wurden. Den Rest des Abends hüllen wir in Schweigen. Wir habens aber mit Fassung getragen.

Twitter Account FC Bayern

Twitter Account FC Bayern

Des mog i !
2

Rückrundenstart der Bundesliga 2014/15

Mit dem heutigen Spiel unserer Bayern in Wolfsburg startet die Rückrunde der laufenden Saison. Leider wird es so sein wie immer – der erste richtige Schnee kommt Auftakt der Bundesliga. Wir werden sehen wie der Start für beide Mannschaften gelingt. Zweiter gegen Erster klingt immer gut und wir wollen natürlich einen Bayernsieg sehen.

Es wird auch für andere Mannschaften spannend. Im Kampf um die internationalen Plätze mischen Außenseiter mit, die sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Auch die Abstiegskampf erprobten Teams werden nicht klein bei geben wenn sie gegen einen Traditionsklub (was immer das auch heißen mag) antreten müssen. Für Spannung ist in der Liga gesorgt – nur nicht an der Spitze. Trotzdem sollte die Liga froh sein, sich ständig mit der weltbesten Mannschaft messen zu dürfen. Da weiß man doch gleich wie weit es zur Nummer EINS ist.

Des mog i !
1

Bayern schlägt Tabellenführer 4:0

Der FC Bayern schlägt den Tabellenführer aus Paderborn in der Allianz Arena mit 4:0 und macht sich damit am 5. Spieltag der Bundesligasaison selbst zum Tabellenführer. Klingt komisch ist aber so. Nach 14 Minuten in der ersten Halbzeit war klar wo die Reise für Paderborn an diesem Abend hingeht – nach unten. Da führten unsere Bayern schon 2:0 und waren auf Volldampf getrimmt. Dass es kein Schützenfest in der ersten halben Stunde wurde, ist einzig der schlechten Chancenauswertung zuzuschreiben. Götze und Lewandowski waren die Torschützen vor dem Pausenpfiff. Nach der Pause ging es dann etwas gemütlicher zur Sache obwohl die drei Blaskappelen in der Halbzeit nochmals den Bayrischen Defiliermarsch angestimmt hatten. Erst gegen Ende der Partie wurden die Paderborner etwas müde, so dass Götze und Müller auf 4:0 erhöhen konnten. Somit ist die Tabelle durch die Bayern wieder zurecht gerückt worden. Das kann gerne noch so 29 Spieltage bleiben. Langweilig finde ich das nicht zwingend.

Des mog i !
2